Herzlich willkommen auf unserer Homepage 🙂

Besucht unsere neue Gallery

Infoabend 2020

Du begeisterst dich für Fasnacht?

Du möchest neue Leute kennen lernen?

Du bist bereit auch unterm Jahr an Aktivitäten teil zu nehmen?

Dann komm zu unserem Infoabend und erfahre mehr über uns und unser Vereinsleben.
Die Hegauer Burghexen freuen sich euch am 29.07.2020 im Sportclubheim der Hohenkrähenhalle um 19 Uhr begrüβen zu dürfen.

Clubheim Hohenkrähenhalle; Schlatter Dorfstraße 33, 78224 Singen-Schlatt u. Kr.

Jahreshauptversammlung - neuer Termin

Liebe Mitglieder, Freunde, Gönner und Bekannte,

seit dem 01.07.2020 dürfen wieder Veranstaltungen stattfinden.

Unsere Jahreshauptversammlung wird am 12.07.2020 im Gasthaus Mägdeberg in Mühlhausen unter Voraussetzungen der COVID 19 Maßnahmen statt finden.

Wir wünschen allen weiterhin viel Gesundheit und
freuen uns euch bald wieder sehen zu können.

Eure Hegauer Burghexen

Bitte die Corona-Beilage beachten!

Jahreshauptversammlung - abgesagt

Liebe Mitglieder, Freunde, Gönner und Bekannte,

leider müssen auch wir, aufgrund der momentanen Situation des COVID 19
unsere Jahreshauptversammlung am 29.03.2020 absagen.
Sobald wir einen neuen Termin haben, werden wir euch informieren.

Bis dahin wünschen wir jedem von euch viel Gesundheit und
freuen uns euch hoffentlich bald wieder sehen zu können.

Eure Hegauer Burghexen

21. HalliGalli Hexenfäscht 2020

& 25. Jahre Hegauer Burghexen e.V.

Narrentreffen Hattingen

Mit Bus und 37 Mitgliedern ging die Fahrt um 17 Uhr los zum Narrentreffen nach Hattingen.  Den Bus mussten die Hexen bereits am Dorfeingang veralssen und zum Dorfkerl laufen. Dies war nicht weiter schlimm, denn so konnte sich jeder den Heimweg zum Bus einprägen und sich einen Überblick über die Besenwirtschaften verschaffen. Auf 19 Uhr befand man sich am Aufstellungsplatz ein, als 29. Gruppe starteten die Hegauer Burghexen am Nachtumzug in Hattingen. Im Anschluss an den Umzug löste sich die Gruppe in verschiedene  Besenwirtschaften auf und der grösste Teil sammelte sich im grossen Festzelt um den Abend ausklingen zu lassen.

Aufnahme der Junghexen

Am 11.11.2019 war es endlich soweit, die 9 Junghexen standen zur Taufe bereit.

Ein Jahr lang wurden sie auf Herz und Nieren getestet, und geschaut, ob sie dass Vereinsleben nicht verpesten.

Nach eingehender Prüfung für gut angesehen, mussten sie nur noch die Taufe überstehen.

An Ketten gefesselt, die Hände gebunden, haben sie sich vor dem Richter eingefunden.

Die Anklage wurde laut von Ortsvorsteher Moosbrugger verlesen, da kam dann heraus, was bei jedem so gewesen!

Anklageschrift:

– Philipp Gartmeier: angeklagt wegen seiner Liebe zum Kochen
– Manuel Gartmeier: angeklagt wegen regelmäßigen Haarverlust
– Armin Geschwender: angeklagt wegen übersinnlichen Fußballkünsten
– Dennis Becht: angeklagt wegen herumtreiben auf dem Friedhof
– Jörg Ebner: angeklagt wegen teuflischer Bemalung am Körper
– Karoline Heim: angeklagt wegen herausragenden Mathe Kenntnissen
– Lennard Weber: angeklagt wegen eigenartigem Haarwuchs am ganzen Körper
– Marco Kuhn: angeklagt wegen überdimensionaler Körpergröße
– Michael Hoock: angeklagt wegen dampfendem Nebelatem


Alle wurden der Ketzerei und dem Pakt mit dem Teufel für schuldig befunden.

Unsere Oberhexe Chris hatte mit den Ketzern großes Erbarmen und hat sie aufgenommen zu uns Hexen mit offenen Armen.
Danach waren die Hexen nicht mehr zu halten, bei Bratwurst und Glühwein die Stimmen lange durch die Nacht schallten.

Danke an die vielen Gäste aus Nah und Fern, die die diesem Spektakel beigewohnt haben.
Danke an unseren Ortsvorsteher für seine netten einleitenden Worte und sein Mitwirken bei der Taufe.
Wir waren alle der Meinung, dass es für das 1. Mal ein gelungener Abend und eine tolle Taufe war.
Bilder folgend in Kürze.

Herzlichen Dank im Namen der Hegauer Burghexen

Hexentaufe 2019

Schrottsammlung 2019

Schlatter Herbst 2019

Die Hegauer Burghexen sind auch in diesem Jahr am „Schlatter Herbst“ vom 06.-08.09.2019 vertreten.

-FREIER EINTRITT- am kompletten Wochenende. 

Junghexenfest

Wie jedes Jahr bekommen die „Junghexen“ (das sind die Hexen, die ihr erstes Jahr im Verein verbringen und sich ihre Maske erst noch verdienen müssen) den Auftrag das Sommerfest zu organisieren und dieses Jahr  war unser Jahr, wir sind dran.

Ganz klar, Männer dominiert mit 8 Männern und einer taffen Frau.

Ein Haufen Chaoten mit einem Ziel, DAS JUNGHEXENFEST schlecht hin zu organisieren.

Es fing ganz entspannt an, war ja noch Zeit 3/4 Monate, bis wir merkten ein passenden Platz für jetzt dann doch 50 Leute zu finden ist gar nicht so leicht.

Der Platz hat sich dann doch gefunden, in der Holzerhütte in Stahringen, optimistisch und naiv wie wir sind, war für schlecht Wetter natürlich keine Alternative bereit.

Nun ging’s los mit den Diskussionen und doch hin und wieder kleinen Streitereien, schließlich hatte ja jeder die beste Idee und wollte diese durchsetzten.

Wir teilten die Aufgaben in der Gruppe in kleine Teams auf. Jedes Team hat seinen Bereich letztendlich sehr gut gemeistert.

Wir haben uns entschieden Burger zum Essen zu machen, was auch die Generalprobe für das anstehende Dorffest in Schlatt u.K. dieses Jahr sein sollte.

Als Programm hatten wir uns ´ne ca. 2 Stündige Schnitzeljagt ausgedacht, diese beschaffte den anderen bisschen Bewegung und uns die nötige Luft die Burger vorzubereiten, Gemüse zu schneiden und co..

DAS FEST steht bevor, ca. 5 Tage vor jenem Samstag war eigentlich alles organisiert; Essen, Trinken, Holz und sonstiges…Bis wir den Wetterbericht checkten… nein kein Regen, zum Glück.  

Aber Temperaturen um die 30° Grad puh, um 14 Uhr geht es los bis spät in die Nacht…Da wurde uns klar, eine Abkühlung muss her, aber was? Wir hatten noch 3 saubere „200l-Fässer“ das wär ´ne Idee.
Und die Kinder? Wir brauchen ein Pool!

Gesagt getan, Bauern wie wir sind, ne Mulde organisiert, ´nen Schlepper und ein Wasserfass, ruck zuck waren 5.000 Liter Wasser da und alle Behältnisse voll.

Unser Bilanz: es war ein Mega Fest, wie wir es uns vorgestellt hatten. Alle waren begeistert, hatten nur positive Resonanz erhalten.

Wir hatten den schmalen Grat zwischen zu viel und zu wenig Programm gefunden, die Stimmung war ausgelassen und es wurde bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

Eure Junghexen 2019

      
                             
        

Ausflug Steinwasenpark

Am 14.7. waren um 8.00 Uhr alle bereit,

die dabei waren hatten eine richtige Freud.

Der Steinwasenpark war unser Ziel,

und vom Himmel, wie angekündigt, kein Regen fiel.

Dort angekommen haben wir gleich die Fahrgeschäfte in Beschlag genommen.

Die ersten wurden auch gleich richtig nass,

hatten aber trotzdem riesigen Spass.

Für klein und groß war viel geboten,

jeder konnte sich ausgiebig austoben.

Doch pünktlich zum Mittag, wie sollte es anders sein,

setzte der große Regen ein.

Doch kein Problem, dann ging es nach drinnen,

dort konnten wir den Fahrgeschäften auch viel Spass abgewinnen.

Doch alles hat ein Ende, der Bus stand bereit,

zur Heimfahrt wurde es langsam Zeit.

Zu Hause war dann allen klar,

dass es trotz Regen ein toller Ausflug war.

Infoabend 2019

Du begeisterst dich für Fasnacht?

Du möchest neue Leute kennen lernen?

Du bist bereit auch unterm Jahr an Aktivitäten teil zu nehmen?

Dann komm zu unserem Infoabend und erfahre mehr über uns und unser Vereinsleben.
Die Hegauer Burghexen freuen sich euch am 17.04.2019 im Sportclubheim des SV Mühlhausen (Sportplatz Ehingen) um 19 Uhr begrüβen zu dürfen.


Sportverein Mühlhausen e.V.; Outdoor-Sport; Zum Kiesgrüble, 78259 Ehingen

Jahreshauptversammlung

Die Hegauer Burghexen laden alle aktiven und passiven Mitglieder sowie Freunde und Gönner des Vereins recht herzlich zur Jahreshauptversammlung ein. Sie findet am Sonntag, den 31.03.2019 um 18 Uhr im Clubheim der Schlatter Halle statt. Anträge sind bis zum 25.03.2019 schriftlich bei der Vorstandschaft einzureichen. Auf zahlreiches Erscheinen freuen sich die Hegauer Burghexen.

Fasnachts-Dienstag Schwäbisch Gmünd

Auch zum ersten Mal nahm man dieses Jahr zur Abschlußfahrt die weite Strecke zum großen Umzug nach Schwäbisch Gmünd in Kauf. Pünktlich um 9 Uhr fuhr der Bus mit den noch immer fitten und fasnachtswütigen gesunden Mitgliedern (ca. 20 Stück) los. Während der dreistündigen Fahrt musste die ein oder andere Pipiepause eingelegt werden. Am Busparkplatz angekommen machte man sich auf den Weg zum Aufstellungsplatz. Vom Veranstalter bekam jede Gruppe Süßigkeiten und ein Schild gestellt. Bereits am Aufstellungsplatz war zu sehen, dass dies hier eine andere Größenordnung an Umzug zu werden schien. 60000 Menschen feierten jede Gruppe und machten aus dem letzten Umzug dieses Jahr einen unvergesslichen. Leider spielte das Wetter im Anschluß nicht mit und der Weg zum Bus wurde direkt wieder aufgesucht. Nach der Heimfahrt trennten sich alle in die wohlverdiente Fasnachtspause.

Rosenmontags-Umzug Gottmadingen

Das Wetter spielte am Rosenmontag leider absolut nicht mit. Sturmwarnungen und Regen wurden erwartet. Der Umzug fand trotz allem statt aber es durften nur Fußgruppen ohne Wägen mitlaufen. Daher wurde unser Wagen am Umzugsende deponiert und von 3 Junghexen bewacht. Des Wetter zu schulden waren auch die wenigen Zuschauer. Nach dem Umzug fing es dann relativ gleich stark an zu Regnen und die Gruppe mit Hexenwagen machte sich auf den Heimweg nach Schlatt. Am Abend besuchten kleiner Gruppen verschiedene Veranstaltungen – ein Teil besuchte die Veranstaltung in Mühlhausen, andere in Steißlingen und wieder andere in Lizelstetten.

Hallenveranstaltung Liggeringen

Am Abend sammelte sich noch ein große Gruppe zu der Hallenveranstaltung nach Liggeringen. Anfangs hatten wir die Halle komplett für uns und stellten 3 Stehtische zusammen. Als die Band „Restore“ mit spielen begann war der Knoten noch nicht geplatzt und man munterte sich spaßig der Musik entgegen. Die Band wurde durch uns gefeiert und wir hatten einen tollen Abend zusammen.

Hegauumzug Schlatt unter Krähen

Der diesjährige Hegauumzug fand in Schlatt unter Krähen statt. Man versammelte sich beim Vorstand Chris und zog mit dem Hexenwagen bereits zu Passivmitgliedern. Pünktlich zur Aufstellung wurde der Wagen in die Umzugsreihenfolge gebracht und der Umzugsstrecke gefolgt. Viele Zuschauer verfolgten bei dem tollen Wetter das Geschehen und jubelten den teilnehmenden Vereinen vom Straßenrand zu. Belohnt wurden diese mit Süßigkeiten und auch mit Konfetti.

Fasnachts-Samstig-Veranstaltung Stadthexen Tuttlingen

Eine kleine Runde entschloß sich noch der Einladung des Vorstandes der Stadthexen Tuttlingen zu ihrer Hallenveranstaltung aufzzumachen. Aus den ursprünglich 5 Hexen wurde dann eine Truppe von 10 🙂 Ein Teil musste sich die Beine in Singen am Bahnhof vertreten – wegen einer Verspätung der Deutschen Bahn. Und die andere Gruppe genoss die Bewirtung von Beppo in der Zentralbar in Engen um Beizusteigen. Endlich vereint konnte die Zugreise angetreten werden. In Tuttlingen angekommen wurde ein Busfahrer nach dem Weg gefragt, dieser war sehr freundlich und bot an uns nach seiner Pause zur besagten Halle zu fahren. Auf dem Weg dahin stiegen weitere Gäste ein und wir wurden an einer verlassenen Halle rausgelassen. Die Gäste merkten auf unser Nachfragen, dass dies nicht die richtige Halle war. Kurzerhand wurde der Bus auf „Betriebsfahrt“ gechartert und wir wurden bis zur richtigen Halle gefahren. Was für ein Erlebnis 🙂  Die Tuttlinger Stadthexen haben sich sehr über unseren Besuch gefreut und wir konnten gemeinsam das Programm feiern.

Fasnachts-Samstig-Umzug Singen

Nachdem die restlichen Aufräumarbeiten vom Vorabend erledigt waren trafen sich alle Hexen pünktlich um 12 Uhr in Singen am Rathausplatz. Einige reisten mit dem Zug, andere privat mit den PKWs und eine Gruppe mit dem Hexenwagen an. Diesem tat die Pause leider weniger gut und nach Startschwierigkeiten traf dann auch endlich der Wagen mit einer Stunde Verspätung und den restlichen Hexen ein. Die Zeit bis zum Umzugsbeginn wurde am Aufstellungsplatz mit Musik überbrückt. Vorsichtshalber wurde der Tank noch einmal befüllt, leider mit Benzin anstatt mit Diesel und das Unglück war geschehen. Die Startposition rückte immer näher und die Sorgen um den Wagen ebenfalls. Es wurde entschlossen spontan ohne Wagen am Umzug teilzunehmen, da das Risiko, dass er unterwegs nicht mehr fahren würde zu groß war. Freiwillig Junghexen und auch Vorstand Chris blieben am Wagen und brachten diesen in der Zwischenzeit zurück nach Schlatt um sich dort um das weitere Übel kümmern zu können. Alle übrig gebliebenen Hexen nahmen voller Freunde am Umzug in Singen teil und im Anschluß bei der Feierlichkeit auf dem Rathausplatz. 

HalliGalli Hexenfäscht 2019

Es war auch schon wieder soweit, unser alljährliches HalliGalli Hexenfäscht stand vor der Tür. Nachdem bereits im Vorfeld von Montag bis Mittwoch die Halle gerichtet wurde der Freitag Abend sehnsüchtig erwartet. Wie jedes Jahr haben wir uns über jeden Besucher, Gönner, Unterstützer am Abendprogramm und Helfer gefreut. Ein herzliches Dankeschön an alle welche diesen Abend mit uns unvergesslich gemacht haben.

SchmuDo

Der Startschuß der 5. Jahreszeit wurde bereits um 05:30 Uhr beim Treffpunkt zum traditionellen Wecken in Schlatt eingeleitet. Ausgerüstet mit Hexenwagen, alten Töpfen, Pfannen und leeren Dosen zum Lärmmachen  trafen sich alle Mitglieder am Rathaus. Pünktlich um 06:00 Uhr ging der Weck-Umzug los und bahnte sich den Weg durch die Straßen und Gassen von Schlatt unter Krähen. Im Anschluß organisierte unsere frisch gebackene Mama Sahra alias Panda ein umfangreiches Frühstück im Kranz um am Geschehen teilzuhaben. Brezel, Brötchen, diverse Belegmöglichkeiten und Kaffee wurden zur Stärkung eingenommen. Ein riesen Dankeschön an unsere Panda 🙂 Im Anschluß an das Frühstück stand die Befreiung des Kindergarten an. Dort wurde gemeinsam am Programm teilgenommen. Danach stand ein kleiner „Eigenumzug“ zu alten Vereinsmitgliedern oder Gönnern an. Dort wurde man ebenfalls mit Essen und Getränken versorgt – auch hierfür ein herzliches Dankeschön. Es folgte noch der Mittagsumzug und danach wurde der Hexenwagen vor der Weiterreise nach Singen verräumt.

Seenarrentreffen Dingelsdorf

Erstmals dieses Jahr nahmen die Hegauer Burghexen in Dingelsdorf am Seenarren-Treffen teil. Gigantisches Wetter stimmte bereits alle auf der Busfahrt froh und munter. Mit der Startnummer 34 reihte man sich erst unter die Zuschauergruppen um anschließend an dem Umzugsgeschehen teilzunehmen.

Fackelumzug Balingen

Auch dieses Jahr nach ein paar Startschwierigkeiten durften die Hegauer Burghexen glücklicherweise noch an Stelle 18. als Ersatzgruppe mitlaufen. Die Reise nach Balingen wurde auch wieder mit dem Busunternehmen Meissner GmbH angetreten.

Narrentreffen Volkertshausen

Eine kleine Truppe aus den Dörfern Schlatt und Mühlhausen traf sich bereits um 17 Uhr um den Fahrer des Hexenwagens bei der laaaaaaaaaaaangen Fahrt nach Volkersthausen zu begleiten. Die einen schmelzten in der Hitze im Wageninneren und die anderen froren ander frischen Luft auf dem Traktor. Angekommen in Volkertshausen wurde die Gruppe immer grösser und grösser und umfasste am Ende 35 Mitglieder – mit und ohne Masken. Diese Zusammenkunft wurde sofort für ein Gruppenfoto genutzt. Als 34. Gruppe starteten die Hegauer Burghexen am Nachtumzug in Volkertshausen. Im Anschluss an den Umzug löste sich die Gruppe in verschiedene Richtungen auf – die einen fuhren den Hexenwagen heim, die anderen suchten verschiedene Besenwirtschaften auf und der grösste Teil sammelte sich im grossen Festzelt um den Abend ausklingen zu lassen.

Hexennacht Nendingen

Zum Nachtumzug nach Nendingen reiste unsere Gruppe ebenfalls mit dem Bus an – hier ein grosses Dankeschön an das Unternehmen Meissner GmbH für den reibungslosen Ablauf jedes Mal. Im Anschluss an den Nachtumzug folgte das Fest in Halle und Festzelt. Nachdem nachts um 1 Uhr alle eingesammelt wurden fuhr der Bus mit einem Zwischenstopp Erdbeermund Singen in den Wohlverdienten Feierabend.

Hexenfest Fridinger Schlössle

Auch unseren Nachbar-Hexen-Verein aus Fridingen besuchten wir anlässlich ihrer 5. Hexennacht im Fridingen Schlössle.

Jubiläums Party Veringenstadt

Anlässlich des 35. Jubiläums unserer Hexenfreunde der Kräuterhexen aus Veringenstadt sind wir mit 28 Mitgliedern die Reise mit Bus angetreten.

Nachtumzug Meßstetten

All unsere getauften Hexen hatten am Nachtumzug in Meßstetten einen schweren Einstieg. Bei Schnee und eisigem Wind und sehr wenig Zuschauern tastete man sich an das Umzuglaufen mit Maske ran. Anschließend wurde das Programm mit verschiedenen Hexentänzen und Musiken verfolgt.

Weichnachtsfeier 2018

Eine durch die Vorstandschaft organisierte Weihnachtsfeier fand im Dezember 2018 in der Halle in Schlatt statt. Partner, Kinder und passive Mitglieder waren eingeladen unter dem Motto „Hier steppt die Hex“. Für das leibliche Wohl und auch für die Unterhaltung wurde gesorgt.

Hexentaufe 2018

Am 11.11.2018 war für die diesjährigen Junghexen und zu taufenden Kinder die Nacht der Nächte. Es stand die Hexentaufe an. Vorstand Chris taufte erst die Kinder und hieß sie im Club der Hegauer Burghexen willkommen nachdem sie Gruselfinger, Augen und Glibberschleim mit Würmern und Spinnen verzehrt hatten. 

Um 00:00 Uhr war es dann soweit. Von einigen Maskenträgern begleitet wurden die 14 Junghexen zum Altar geführt. Einige wichtige Floskeln wurden vorgetragen und es wurde der erste Gang serviert – ein in Flüssigkeit getränkter Muffin. Nachdem dies alle geschafft hatten folgte der zweite Gang – eine halbgekochte Kartoffel mit einer undefinierbaren Paste. Dies viel den meisten sehr schwer und beanspruchte etwas mehr Zeit. Im Anschluß wurde jede Junghexe einzeln nach vorne gebeten und bekam vom Vorstand Chris eine Holzmaske ans Halstuch befestigt. Die eigene Hexenmaske und das beige Oberteil wurden ebenfalls übergeben und ab ging der Weg zum Altar zu den Althexen. Sand, Wasser und andere Flüssigkeiten, Konfetti und alles was man sich nicht gern vorstellt wurden verwendet um die neuen Hexen im Bund der Hegauer Burghexen willkommen zu heißen. Zum Schluß gab es noch einige Stempel und dann durfte man einen Umtrunk voll mit Knoblauch geniessen. Der grönende Abschluß war der Pfeffi, welcher heiß begehrt war um den Gestank und Geschmack des Umtrunks zu beseitigen.